Glückliche Fellnasen

 "Jede Beziehung zwischen einem Hund und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke, gebaut, um nur diese beiden zu tragen. Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden."

                                                                     Suzanne Clothier

 

 

Einzeltraining

Manche Themen möchten Sie vielleicht im Einzelgespräch ohne die  Ablenkung einer Gruppe besprechen, trainieren und üben. Die Einzelstunden finden i.d.R. bei Ihnen zuhause statt, denn da ist der Hund, wie er ist. Er fremdelt nicht, er zeigt sich ungeschminkt.

Ich bemühe mich um individuelle Lösungen und stelle mich ganz auf Sie und Ihren Hund ein, so dass Sie und Ihr Hund in aller Ruhe die Dinge lernen können, die Sie wirklich brauchen.

Einzelstunde ca. 60 Minuten                                   € 30,-


Pakete

Sie können oder wollen keine Hundeschule besuchen?

Dann sind vielleicht die Paketangebote eine nützliche Option für Sie:

Ob Sie einen Welpen haben, einen Hund aus dem Tierschutz oder Tierheim, ob Sie zum ersten Mal stolze "Hunde-Eltern" sind oder einfach bestimmte Themen mit Ihrem Vierbeiner behandeln möchten oder einfach nur durch gewisse Phasen (z.B. Pubertät!) mit Ihrem Hund begleitet werden möchten, spielt hierbei keine Rolle.

Jedes Paket beinhaltet

- ein Erstgespräch zum Kennenlernen

- ein Trainingstagebuch, in dem wir den Inhalt unserer Gespräche schriftlich festhalten, ebenso die Übungen und "Hausaufgaben", die ich Ihnen an die Hand gebe, sowie viele wertvolle Tipps und Ratschläge, die man vielleicht in einem einzigen Gespräch in ihrer Fülle gar nicht behalten kann

- und drei Einzelstunden.

Auf Wunsch zusätzlich die Teilnahme an einem unserer Spaziergänge.

Preis 90,- €

Gerne berate ich Sie persönlich, bitte rufen Sie mich einfach an unter

Tel. 08532 923351

oder kontaktieren Sie mich per email martina-sickinger@t-online.de

 

 

P.S.

Ich weise immer und immer wieder darauf hin, dass ein Maulkorb NICHTS Schlimmes ist!!!

Denn wenn ein Maulkorb positiv auftrainiert wird, kann sich ein Hund bemerkenswert gut entspannen, wenn er ihn trägt. Vielleicht liegt es daran, weil er nun weiß, dass er sich selbst um nichts kümmern muss...

Ich muss beim Maulkorbtraining immer an meinen allerersten Kunden denken: einen "aggressiven" Malinois...

Auf meine Frage hin, wo denn der Maulkorb sei, meinte die Halterin "Da schauen die Leute immer so komisch".

Meine Antwort: "Wenn er wirklich einmal ein Kind beisst, dann schaun sie noch komischer."

Bitte bitte bitte habt keine Hemmungen, wenn euer Hund zeitweise oder ständig einen Maulkorb tragen muss.

Und bitte verurteilt keinen Hund, wenn er mit Maulkorb daher kommt.

Er muss deswegen nicht brandgefährlich sein. Vielleicht ist es einfach nur eine Fressmaschine, die alles irgendwie Verwertbare unterwegs vom Boden mitnimmt...

Beim Maulkorbtraining bin ich euch gerne jederzeit behilflich!

 

 

 

 

 

 

 

 

martina-sickinger@t-online.de